Online Darlehen und Darlehensvergleich

Wünsche gibt es genug – sei es ein neues Auto, einen größeren Fernseher, eine bessere Musikanlage oder der langersehnte Sommerurlaub. Um diese Wünsche zu erfüllen, kann lange auf dieses Ziel hin gespart werden, oder man finanziert den Traum sofort durch einen Kredit.

Der klassische Weg zum Kreditabschluss erfolgt durch einen Besuch bei der Hausbank. Erscheint einem das dort vorgeschlagene Angebot unattraktiv, bleibt einem zunächst der mühsame Gang zu einer der anderen vor Ort vertretenen Banken kaum erspart.

Wenn die Kreditberatung in einer Bank erfolgt, zählt oft auch der persönliche Eindruck, den der Kunde bei dem Berater hinterlässt. Die Hausbank wird außerdem die Kontoverbindung überprüfen. Rückgebuchte Lastschriften mangels Deckung oder Überziehungen des vereinbarten Dispositionskredits werden hierbei negativ gewertet. In einem online Darlehen Rechner können nicht alle relevanten Daten direkt überprüft werden. Daher kann es vorkommen, dass bei Kreditabschluss ein höherer Zins gefordert wird, als im Darlehen Rechner angeboten wurde.

Voraussetzungen für eine Kreditfähigkeit sind Volljährigkeit, ein Wohnsitz in Deutschland und bei den gängigen Konsumentenkrediten ein bestehendes Arbeitsverhältnis. Bei negativen Schufa Einträgen, zum Beispiel nicht ordnungsgemäß bedienten Krediten, würde die Bank wahrscheinlich keinen Kredit vergeben. Es gibt einige online Darlehen die mit schufafreien Krediten werben. Meist sind dies jedoch ausländische Banken, die oft überzogen hohe Kreditzinsen verlangen. Bei Autokrediten gibt es meist zinsgünstige Darlehen, da das Kraftfahrzeug als Sicherheit dient und im Falle des Nichtzahlens von der Bank gepfändet werden kann.

Außerdem sollten die Kreditanbieter eine Schufa neutrale Abfrage, eine sogenannte Konditionsanfrage, bei der Schufa stellen. Zu viele Kreditanfragen wirken sich nämlich negativ auf das Schufa Scoring aus und kann somit unberechtigterweise zu einem höherem Kreditzins führen.

Die Bonität, also die persönliche und auch finanzielle Möglichkeit, einen Kredit vereinbarungsgemäß zurückzuführen, kann sich auf den Zinssatz auswirken. Um bei einer schlechteren Zahlungsfähigkeit die Risikokosten zu decken, werden oft Zinsaufschläge fällig.

Die Bank ermittelt an Hand eines so genannten Scorings die Bonität. Hierbei werden finanzielle Daten wie jährliches Einkommen, Mietausgaben, Vermögen und Verbindlichkeiten, sowie persönliche, relevante Daten wie Beschäftigungsdauer bei dem aktuellen Arbeitgeber und Familienstatus berücksichtigt. Je nach Kreditgeber können die erforderlichen Daten variieren.

Eine zeitsparende Alternative ist dagegen ein ein Darlehensvergleich per Darlehensrechner. Mit einem online Darlehen Rechner können durch einige Angaben, meist Kredithöhe, Länge der Rückzahlungsdauer und Verwendungszweck, die Zinssätze verschiedener Banken miteinander verglichen werden.

Wichtig beim Darlehen Vergleich ist vor Allem, nicht nur den Zinssatz, sondern die Gesamtkosten zu vergleichen. Im Normalfall sind eine einmalige Abschlussgebühr sowie ein jährlicher Zins fällig.

Der effektive Zinssatz sollte alle Kosten berücksichtigen, um versteckte Gebühren zu vermeiden. Jedoch sollte man gerade diesen Punkt als Kreditnehmer sorgfältig prüfen.

Als zusätzliche Kosten muss in einigen Fällen noch eine Kontoführungsgebühr oder eine Provision bei vermittelten Krediten entrichtet werden. Versicherungen wie Arbeitslosen-, Arbeitsunfähigkeits-, und Todesfallabsicherung sind mögliche zusätzliche Kostenpunkte.

Ein online Darlehen aufnehmen ist zeitsparender als eine Bankberatung und oft auch zinsgünstiger, da keine Beratungskosten anfallen und die Verwaltungskosten wesentlich geringer sind. Auch eine Abschlussgebühr entfällt normalerweise bei einem online Darlehen.

Der Vorteil der Bankberatung ist natürlich, einen direkten Ansprechpartner zu haben. Im Falle von Zahlungsschwierigkeiten ist es häufig eine große Erleichterung, vor Ort ein klärendes Gespräch zu führen, als lange kostenpflichtige Telefongespräche mit nicht persönlich bekannten Beratern führen zu müssen.

Bei Abschluss eines neuen Darlehens, sollten wenn möglich, alte Kredite abgelöst werden, so dass lediglich ein Kredit besteht. Dies hilft, um einen besseren Überblick über bestehende Verbindlichkeiten zu erhalten.

Außerdem lässt es sich mit nur einer monatlichen Ratenbelastung besser haushalten, als mit mehreren Teilbeträgen.

Daher macht es auch Sinn, ohne einen neuen Finanzierungswunsch bestehende Kredite zusammenzuführen. Nicht alle Kredite können jedoch sofort abgelöst werden.
Das gesetzliche Kündigungsrecht für Konsumentenkredite sieht nach Ablauf des ersten Halbjahres eine Kündigungsfrist von 3 Monaten vor. Wird diese nicht eingehalten, kann die Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen.

Wenn der Dispositionskredit regelmäßig in Anspruch genommen wird, könnte eine Umschuldung in ein zinsgünstiges Darlehen von Vorteil sein. Grundsätzlich sollte dieser Kontokorrentkredit aber nur zur kurzfristigen Überbrückung bei Geldmangel dienen, da die Zinsen beim Dispokredit wesentlich höher sind als bei einem Konsumkredit.

Wer ein Darlehen aufnehmen möchte, sollte im Regelfall eher eine längere Laufzeit wählen, um eine möglichst geringe monatliche Ratenzahlung zu erhalten. Eine spätere Ratenreduzierung ist nicht immer ohne Probleme möglich, Sonderzahlungen können jedoch unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist kostenfrei geleistet werden. Allerdings können bei kürzeren Laufzeiten oft zinsgünstigere Darlehen vergeben werden.

Auf jeden Fall empfiehlt es sich vor einem Kreditabschluss, sich über einen Darlehen Rechner verschiedene Angebote einzuholen. Denn auch bei einem Darlehensabschluss in einer Bank kann durch Vorlage der anderen Zinsangebote eventuell ein zinsgünstigeres Darlehen für den Kreditnehmer ausgehandelt werden. Jetzt vergleichen auf www.kreditvergleich24.com